Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Medaillenkandidaten sehen? Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt

18.09.2018

(Frankfurt) Das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurt ist vom 13. - 16. Dezember der “Place to be”: In der Festhalle werden die Finals im Nürnberger Burg-Pokal und im Louisdor-Preis entschieden und das führt manchmal direkt zu Goldmedaillen für Deutschland. Die deutsche WM-Equipe hat in Tryon/USA Mannschaftsgold gewonnen und daran waren zwei Louisdor-Sieger beteiligt. TSF Dalera BB, mit der Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) im Dezember 2017 das Finale des Louisdor-Preises gewann, und Sammy Davis jr., den Dorothee Schneider (Framersheim)  2016 zum Sieg in der Serie pilotierte.

Louisdor-Preis-Sieger holen WM-Gold

Beide Pferde wie auch die Reiterinnen sind außergewöhnlich. Schon 2017 zählten Schneider und Sammy Davis jr. zur siegreichen EM-Equipe in Göteborg nur acht Monate nach dem Triumpf in Frankfurt. Die Trakehner Stute TSF Dalera BB und von Bredow-Werndl fanden sich neun Monate nach dem Erfolg im WM-Aufgebot wieder. TSF Dalera BB und Sammy Davis jr. brachten das deutsche Team in Führung - vollendet dann von Sönke Rothenberger aus Bad Homburg mit Cosmo und Isabell Werth (Rheinberg) mit Bella Rose.

Zwei Top-Serien unter einem Dach

Sowohl der Nürnberger Burg-Pokal (7- 9 Jahre alte Pferde), dessen Finale am Samstag in der Frankfurter Festhalle stattfindet, als auch der Louisdor-Preis (8 - 10 Jahre alte Pferde) sind verlässliche Gradmesser für die Grand Prix-Qualitäten junger Pferde. Nahezu regelmäßig sind Finalpferde Bestandteil späterer Championatsequipen. Nicht nur die deutschen Dressurfans, Trainer und Reiter schauen genau hin in den Qualifikationen und beim Finale, auch aus dem Ausland wird mit großem Interesse verfolgt, welche Qualitätspferde Zucht und Ausbildung hierzulande auf die große Bühne bringen.  

Championatskandidaten schon am Donnerstag

Wer das nicht verpassen möchte, sollte sich frühzeitig Tickets für Frankfurts Internationales Festhallen Reitturnier sichern und dabei auch noch sparen. Bereits am Donnerstagvormittag, dem Hessentag, zeigen sich die Finalpaare des Nürnberger Burg-Pokals in der Einlaufprüfung Prix St. Georg Spezial zum ersten Mal. Am Freitag folgen die Louisdor-Preis-Finalisten mit ihrer Einlaufprüfung. Beide Tage bieten also feinste Dressur mit jungen Pferden und dann ein sehr abwechslungsreiches Programm. Der Hessentag glänzt u.a. mit dem Show-Wettbewerb der hessischen RuFV - Olympiastützpunkt Hessen Preis, präsentiert vom Land Hessen und mit Applauswertung powered by Hit-Radio FFH. Freitags startet das internationale Programm in der Festhalle mit dem CDI4* und den ersten Weltranglistenspringen.

Karten….

...sind bereits ab sofort im Ticketshop https://festhallenreitturnier-ticketshop.reservix.de/events (Ticket-Hotline: 0180/60 50 400) verfügbar, und der Vorverkauf bietet etliche Preisvorteile. Zudem gelten Eintrittskarten auch als Fahrkarten im Personennahverkehr des Verbundraums RMV am jeweils gültigen Ticket-Tag. 

Details auch unter www.pst-marketing.de

Unser Hashtag:  #FesthallenReitturnier 

Facebook https://www.facebook.com/pstmarketing/?fref=ts und 

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCW78OgVGcMa8ICqsCi8qY_A

PST Marketing