Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Denis Nielsen ist hochmotiviert - DKB-Riders Tour

23.11.2018

(München) Der Countdown beginnt: In München ist die sechste und letzte Etappe der DKB-Riders Tour 2018 gestartet und noch vor den ersten internationalen Springprüfungen ist einer der drei Top-Favoriten schon mal in der Olympiahalle gesichtet worden. Denis Nielsen aus dem bayrischen Isen kam mit seiner Lebensgefährtin, der Dressurreiterin Victoria Michalke in die Halle, und schaute sich Traversalen und Tempiwechsel anstelle hoher, weiter und breiter Sprünge an…

Nielsen ist motiviert und fest entschlossen, seinen Platz auf dem Podium mindestens zu halten: “Mein Ziel ist jetzt hier am Sonntag ´Null zu gehen`, um unter den ersten drei zu bleiben. Das versuchen wir auf jeden Fall.” Partner des geplanten Erfolges soll DSP Cashmoaker sein, der Schimmelhengst von Calido, der Nielsen auch den Sieg bei der Auftaktetappe der DKB-Riders Tour Horses & Dreams in Hagen a.T.W. beschert hat. Die Besetzung in München für die Jahres-Abschlussetappe der DKB-Riders Tour ist Spitze - Weltmeisterin Simone Blum (Zolling) ist dabei, der Ranking-König der DKB-Riders Tour, Christian Ahlmann aus Marl, und die aktuell Zweitplatzierte Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg). Immer für einen Überraschungscoup gut ist zudem der britische Altmeister John Whitaker.

Chancengleichheit in München

Am Sonntag “”Null gehen” - diese Chance müssen sich die Teilnehmer der sechsten Etappe am Samstag im Championat von München erarbeiten. Die besten 50 Paare des internationalen Springens mit Stechen qualifizieren sich für die sechste Wertungsprüfung am Sonntag im Preis der Deutschen Kreditbank AG. Nur dort gibt es die Tour-Punkte. Die vier besten Ergebnisse der gesamten Saison werden pro Reiter gewertet, erst dann steht fest, wer Markus Beerbaum als “Rider of the Year” folgt. Und der Titelverteidiger, der aktuell 13 Tour-Punkte hat, könnte zwar nicht mehr die Gesamtwertung gewinnen, wohl aber Meyer und Nielsen übertrumpfen. Das Gleiche könnte Andreas Kreuzer (Damme) und Gerrit Nieberg (Münster) gelingen, die beide mit 20 Punkten auf Rang vier dicht hinter Meyer und Nielsen rangieren.

BR und ClipMyHorse live dabei

Das Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv überträgt den Sport aus München im Livestream. Am Sonntag zeigt das Bayrische Fernsehen BR von 16.15 - 16.45 Uhr den Endspurt in der DKB-Riders Tour live aus der Münchner Olympiahalle.


DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de,

Bei Facebook: http://www.facebook.com/dkbriderstour,

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour.

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.

PST Marketing