Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

DKB-Riders Tour - Stevens holt sie alle ein

25.11.2018

(München) Er hatte die Wahl und traf die richtige Entscheidung: “Ich wollte ursprünglich Talismann nehmen und hab mich heute Mittag, als ich sah, was für ein Parcours geplant ist, anders entschieden”, sagt Mario Stevens, “und das war gut. Der Kurs lag Brooklyn besser.” Mit dem 13 Jahre alten Fuchswallach Brooklyn nahm Stevens dem bis dahin führenden Andreas Kreuzer noch Sekundenbruchteile ab und setzte sich an die Spitze der Weltranglistenprüfung. Dieser Sieg beschert dem Niedersachsen aus dem oldenburgischen Molbergen den letzten Platz in der Starterliste für den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG am Sonntag (live im BR-Fernsehen 16.15 - 16.45 Uhr). Und in diesem Großen Preis fällt die Entscheidung um den Gesamtsieg in der DKB-Riders Tour.

DKB-Riders Tour - Stevens bleibt bescheiden

“Brooklyn hat mehr Erfahrung, hat super-gut mitgemacht”, fasst der Deutsche Meister zusammen, bleibt aber sehr zurückhaltend, wenn es um seine Chancen in der DKB-Riders Tour geht. Stevens hat 13 Punkte und die Chance auf Platz zwei oder drei: “Ich glaube ehrlich gesagt nicht. Christian ist sowieso super-erfahren mit Colorit, den er Sonntag reiten wird. Und auch Andreas, Denis und Janne, die haben sich ja darauf auch vorbereitet.” Andreas Kreuzer und Gerrit Nieberg auf Rang vier, Denis Nielsen als Dritter und Janne Friederike Meyer-Zimmermann als Zweite haben die besseren Ausgangspositionen. Abgerechnet wird jedoch erst nach dem Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, der sechsten und letzten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour 2018.

Erst mal gut reiten...

Andreas Kreuzer sprang mit Quinley auf Platz zwei im Championat von München und war voll und ganz zufrieden: “Ich hab mich ein bißchen mit den Punkten beschäftigt und festgestellt, dass das alles in Schlagdistanz ist. Aber lieber nicht heute so viel rechnen, sondern Sonntag fit sein und eine gute Leistung abliefern. Dann werden wir sehen, was dabei rauskommt.” Sein Partner für den Großen Preis wird Calvilot sein, der ihm auch schon den DM-Titel vor wenigen Jahren beschert hat.

Support für Ahlmann

Die Drittplatzierte im Championat drückt ohne “Wenn und Aber” ihrem Chef die Daumen. Angelique Rüsen, die als Bereiterin im Stall von Christian Ahlmann arbeitet und von ihrem Chef hochgelobt wird für ihre Fähigkeiten im Sattel und in der Ausbildung, pilotierte die zehn Jahre alte Dolocia durch den Umlauf und das Stechen im Championat. “Langsam reiten” will Rüsen trotz aller Verbundenheit mit ihrem Arbeitgeber nicht am Sonntag: “Sicher nicht. Ich hoffe, das mein Pferd genauso gut drauf ist wie im Championat. Und falls ich in die Siegerrunde kommen sollte, werd ich natürlich alles versuchen.” Daumen drücken also ja, auf Konkurrenz verzichten nein.

Insgesamt 61 Paare gingen in Münchens Olympiahalle im Championat an den Start, 13 erreichten das Stechen. Darunter auch Gerrit Nieberg aus Münster, der wie Andreas Kreuzer auf dem vierten Platz rangiert und auf das Stechen am Samstag mit dem Schimmelhengst Contagio verzichtete.

Championat von München, Int. Springen mit Stechen (1,50m), Qualifikation zur 6. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour:

1. Mario Stevens (Molbergen), Brooklyn 0/ 38,02

2. Andreas Kreuzer (Damme), Quinley 0/ 38,57

3. Angelique Rüsen (Marl), Dolocia 0/ 41,78

4. Lisa Williams (USA), Campbell 0/ 42,26

5. Patrick Stühlmeyer (Mühlen), Varihoka du Temple 0/ 43,72

6. Kathrin Stolmeijer (Emsbüren), Chevenez 0/ 46,80

 

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de,

Bei Facebook: http://www.facebook.com/dkbriderstour,

Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour

Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour.

Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.

PST Marketing