Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Et voilà - BEMER-Riders Tour beginnt mit französischem Flair

05.04.2019

(Hagen a.T.W.) Es geht los! Die neue Saison der BEMER-Riders Tour beginnt bei Horses & Dreams meets France in Hagen a.T.W. vom 24. - 28. April 2019. “La belle France” und das gastfreundliche Flair auf dem Hof Kasselmann verschaffen der BEMER-Riders Tour einen Start mit besonderem Charme in ein Jahr voller neuer Herausforderungen und mit neuen Etappen. Der Vorjahressieger Denis Nielsen aus Isen will mit seinem DSP Cashmoaker auf jeden Fall wieder dabei sein.

Horses & Dreams steht definitiv in unserem Kalender”, unterstreicht Nielsen, der 2018 mit dem Schimmelhengst die Auftaktetappe der Riders Tour bei Horses & Dreams mit einer ebenso mutigen wie klugen Runde im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG gewann. “Der Hengst war mit in Gorla Minore in Italien zur Vorbereitung und dann bewegen wir uns sportlich Richtung Horses & Dreams”, so der Profi aus Isen. Die BEMER-Riders Tour, so Nielsen, gehöre auf jeden Fall in seine Jahresplanung.

Zweimal kommt es drauf an...

Der Große Preis im Stadion auf dem Hof Kasselmann ist auch 2019 die erste Wertungsprüfung der Saison als internationales Springen mit zwei Umläufen. Dort dürfen die besten 50 Paare der Qualifikation am Samstag - dem internationalen Springen mit Stechen - an den Start gehen, inklusive der vorqualifizierten Reiter. Zu denen zählen z.B. der Rider of the Year 2018, Christian Ahlmann aus Marl, die zweitplatzierte Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg und Andreas Kreuzer aus Damme, der im fulminanten Endspurt bei der Finaletappe noch das Podest eroberte. Die Top-Drei der Rankings sind im Folgejahr stets startberechtigt.

Neuer Titelsponsor - BEMER Int. AG

Die über sechs Stationen führende Springsportserie hat mit der BEMER Int. AG einen neuen Titelsponsor und durchaus vertrauten Partner. Das Unternehmen ist seit 2016 Partner der Riders Tour und spezialisiert auf die physikalische Gefäßtherapie bei Mensch und Pferd. Aus der Partnerschaft hat sich längst eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickelt, deren sichtbarer Beweis das BEMER Horse Set ist, das von Reitern und Pferdebesitzern sehr geschätzt wird. Bei den Aktiven selbst findet das Human-BEMER-Set sehr großen Anklang. Die Erfahrungen, die die BEMER Int. AG als Hauptsponsor der Riders Tour sammeln konnte, nutzt sie nun auch als Titelsponsor der internationalen Serie.

Neue Etappen

Erstmals sind in der Saison 2019 das Pferdefestival Redefin (24. - 26. Mai) und die VR CLASSICS in Neumünster (13. - 16. Februar 2020) Bestandteil der BEMER-Riders Tour. Beide internationale Turniere und beliebte Veranstaltungen mit guten Rahmenbedingungen. Ullrich Kasselmann, Mitbegründer und Gesellschafter der Riders Tour: “Die Etappen sind als Standorte der Serie nicht in Stein gemeißelt, frischer Wind tut auch mal gut.” Für den “Erfinder” von Horses & Dreams, der sein internationales Turnier Schritt für Schritt weiter entwickelte, bevor es Teil der Riders Tour wurde, ist es wichtig, das die Serie ihren exzellenten Ruf als Sportplattform auch für die nachwachsende Generation in Konkurrenz mit Routiniers im Sattel behält. “Das ist unser Credo - Nachhaltigkeit und Chancengleichheit”, so Kasselmann.


Die Stationen der BEMER-Riders Tour 2019

1. Horses & Dreams meets France, Hagen a.T.W., 24. -28. April 2019

2. Pferdefestival Redefin, Redefin, 24. - 26. Mai 2019

3. Deutsches Spring- und Dressur-Derby, Hamburg, 29. Mai - 2. Juni 2019

4. Turnier der Sieger, Münster, 1. - 4. August 2019

5. OWL Challenge, Paderborn, 12. - 15. September 2019

6. VR CLASSICS, Neumünster, 13. - 16. Februar 2020


Der Modus der BEMER-Riders Tour 2019

Form, Prüfungsmodi und Punktestaffel der BEMER-Riders Tour sind im vertrauten Format erhalten geblieben. Das heißt konkret: Startberechtigt und vorqualifiziert sind die Top-Drei der Riders Tour des Vorjahres, die 25 Top-Reiterinnen und Reiter der jeweils gültigen Weltrangliste, startberechtigt sind außerdem weitere Teilnehmer, die nominiert, bzw. eingeladen sind. Vorgeschaltet ist den Wertungsprüfungen jeweils eine Qualifikation ( Derby: 2 Qualifikationen) aus der die besten 50 Paare inkl. der vorqualifizierten Reiter für die Wertungsprüfung ermittelt werden. In der Wertungsprüfung - i.d. R. der Große Preis - starten die Paare dann in umgekehrter Reihenfolge des Qualifikationsergebnisses. In den zweiten Umlauf gelangen die besten 25 Prozent aus Umlauf eins, mindestens aber alle Null-Fehler-Ritte.

Das Ranking errechnet sich aus dem Ergebnis der Wertungsprüfung. Am Saisonende werden die vier besten Ergebnisse aus den sechs Etappen für das Gsamtranking der BEMER-Riders Tour herangezogen.

BEMER-Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de,

Bei Facebook: @bemerriderstour,

Bei Youtube: BEMERRidersTour

Bei Twitter: BEMERRidersTour

Bei Instagram: bemer_riderstour

Am leichtesten finden Sie die BEMER-Riders Tour unter dem HashTag #bemerriderstour.

PST Marketing