Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Brit-Power - Nigel Coupe gewinnt DKB-Riders Tour-Qualifikation

Brit-Power - Nigel Coupe gewinnt DKB-Riders Tour-Qualifikation

27.05.2017

(Hamburg) Er wollte ganz nach vorne: Nigel Coupe, britischer Derby-Zweiter des Vorjahres, hat mit Golvers Hill die zweite Qualifikation zur DKB-Riders Tour - Preis der Deutschen Kreditbank AG - gewonnen. „Es ist schön ganz vorne auf dem Podium zu sein“, grinste der Brite verschmitzt, „und Golvers ist ein irisches Pferd, er ist einfach, er will immer in die Siegerehrung.“ Und nicht nur für den 14 Jahre alten Wallach hatte er warme Worte des Lobes, auch für die Derbyfans gings um Hamburgs legendären Derby-Platz: „Das Publikum hier ist großartig, es ist unglaublich wie sie jeden von uns anfeuern und feiern.“

27.05.2017
Billy Twomey - Schon wieder gewonnen…

Billy Twomey - Schon wieder gewonnen…

26.05.2017

(Hamburg) Dort weiter gemacht wo er 2016 aufhörte, hat der Ire Billy Twomey. Der 40 Jahre alte Derbysieger und Nationenpreisreiter gewann die erste Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby im Preis der Deutschen Vermögensberatung AG und damit zur zweiten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Hamburg. Die souveräne Runde über die erste Hälfte der Derbyhindernisse gelang in 75.67 Sekunden mit dem 14 Jahre alten Wallach Diaghilev, der Twomey 2016 den Derbysieg bescherte.

26.05.2017
„Die Zuschauer stehen hinter dem Derby“ - DKB-Riders Tour-Etappensieger Billy Twomey

„Die Zuschauer stehen hinter dem Derby“ - DKB-Riders Tour-Etappensieger Billy Twomey

25.05.2017

(Hamburg) Vor zwölf Monaten erfüllte sich der Ire Billy Twomey einen Traum - mit Diaghilev gewann der 40-jährige Springreiter aus Irland des Deutsche Spring-Derby im Stechen. Diese Herausforderung sei einfach eine der weltweit bekannten Prüfungen, die jeder Reiter gerne mal gewinnen möchte, ließ der in England lebende Profi wissen. Jetzt gibt es das „Comeback“ bei der spektakulären zweiten Etappe der DKB-Riders Tour in Hamburg (24. - 28. Mai) für Billy Twomey und Diaghilev.

25.05.2017
DKB-Riders Tour in Hamburg - Aufregend anders….

DKB-Riders Tour in Hamburg - Aufregend anders….

23.05.2017

(Hamburg) Nichts ist mit dem Deutschen Spring-Derby vergleichbar und schon deshalb gehört diese außergewöhnliche, vor fast 100 Jahren erstmals ausgetragene Prüfung zu den größten Herausforderungen, die die DKB-Riders Tour bietet. Vom 24. bis 28. Mai wird im Derby-Park in Hamburg-Klein Flottbek eine der traditionsreichsten und prestigeträchtigsten Prüfungen geritten, die Reiter und Pferd alles abverlangen. Hamburgs Top-Ereignis ist die zweite Etappe der DKB-Riders Tour. Der Titelverteidiger und „Matchwinner“ des Vorjahres ist dabei. Irlands Billy Twomey hat erneut Diaghilev gesattelt, jenes Pferd, mit dem er die ungewöhnlichste Etappe der internationalen Serie 2016 gewinnen konnte. Vor zwölf Monaten gewann der Chef der DKB-Riders Tour seine Wette - aus dem fernen Linz besah sich Equipentrainer Schockemöhle die Qualifikationen in Hamburg und entschied, alles auf Twomey zu setzen….

23.05.2017
Endlich - Holger Wulschner gewinnt beim Pferdefestival Redefin den Großen Preis

Endlich - Holger Wulschner gewinnt beim Pferdefestival Redefin den Großen Preis

14.05.2017

Redefin – „Ich hab ungefähr 20 Jahre Anlauf genommen und nun hat es endlich mal geklappt“, scherzte Holger Wulschner nach dem Sieg im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG beim Pferdefestival Redefin. Der 53 Jahre alte Nationenpreisreiter aus Passin sicherte sich vor tausenden begeisterten Zuschauern mit BSC Cha Cha Cha in 39,82 Sekunden und ohne Fehler den Triumpf in der Weltranglistenprüfung und damit den Löwenanteil von 12.500 Euro aus der Gesamtdotierung von 50.000 Euro für den Großen Preis. Entscheidenden Anteil daran trägt seine Frau Astrid…

14.05.2017
Pferdefestival Redefin - Zuschauer stimmten mit den Füßen ab

Pferdefestival Redefin - Zuschauer stimmten mit den Füßen ab

14.05.2017

Redefin – Mit mehr als 12.000 Zuschauern und vor allem sehr gutem Sport hat das Pferdefestival Redefin das selbstgesteckte Ziel klar erfüllt. Bereits am Freitag kamen mehr Besucher als in den Vorjahren und am Sonntag drängten sich etliche Zuschauer am Parcours und auch am Dressurviereck, um Reiter und Pferd genau in Augenschein zu nehmen und zu unterstützen. Gepunktet hat Redefin aber vor allem mit dem Sport und das sorgte bei Veranstalter Paul Schockemöhle durchaus für Zufriedenheit. „Wir haben hier an allen drei Tagen guten Sport und gute Pferde gesehen“, so der Unternehmer und einstige Europameister, den man wie fast immer sehr viel am Abreiteplatz sah. Dort schaut sich der Pferdefestival-Macher seine Gäste und auch die Mitarbeiter aus dem Sportstall in Mühlen ganz genau an. „Wir haben ein qualitätiv sehr ausgeglichenes Feld und das ist gut so“, resümmierte Schockemöhle „hier sind bestimmt 20 Teilnehmer, die den Großen Preis der DKB gewinnen können, klare Favoriten gibt es nicht.“ Das gute Frühlingswetter sorgte zusätzlich für gute Laune:

14.05.2017
Pferdefestival Redefin - Heiko Schmidt gewinnt Championat von Lübzer

Pferdefestival Redefin - Heiko Schmidt gewinnt Championat von Lübzer

14.05.2017

Redefin – „Das Pferd ist einfach unglaublich gut drauf, er ist volljährig und wir sind wirklich zusammen gewachsen“, sagt Heiko Schmidt. Der Profi aus Neu-Benthen hat beim Pferdefestival Redefin das Championat von Lübzer gewonnen, freute sich über Weltranglistenpunkte und den Löwenanteil aus der Dotierung, aber eben auch über die Begeisterung des Publikums rund um den Parcours. Schmidt saß im Sattel des Hengstes Chap, der seinen Reiter in fehlerfreien 37,91 Sekunden durch die Siegerrunde des Championats trug.

14.05.2017

PST Marketing