News

Aktuelle News der Veranstaltungen

Pferdefestival Redefin – Top-Tipp im Mai

27.03.2014 17:46

(Redefin) Das Pferdefestival auf dem Landgestüt Redefin rückt näher: Vom 9. bis 11. Mai treffen sich dort Reiterinnen und Reiter aus ganz Europa und Übersee und vor allem die besten Kandidaten im Parcours und Dressurviereck aus Mecklenburg-Vorpommern. Drei Tage Sport pur bieten echte Highlights und reichlich Sportpromis im Sattel.

Pferdefestival Redefin ist Sichtungsstation der neuen Riders Academy

19.03.2014 11:11

Pferdefestival Redefin ist Sichtungsstation der neuen Riders Academy

(Redefin) Das internationale Reitturnier Pferdefestival Redefin vom 9. bis 11. Mai ist nicht nur ein Treffpunkt für Aktive aus mehr als zehn Nationen, es ist auch als Standort einer Sichtung für die Riders Acedamy ausgewählt worden. Dabei geht es für junge Talente zwischen 18 und 23 Jahren aus ganz Europa darum, in den Genuss eines umfangreichen Stipendiums zu kommen, dass der International Jumping Riders Club (IJRC) mit der Unterstützung von Sponsor Rolex und unter dem Patronat der European Equestrian Federation (EEF) ins Leben gerufen hat.

Pferdefestival Redefin – Sportfrühling auf dem Landgestüt

17.03.2014 10:58

Pferdefestival Redefin – Sportfrühling auf dem Landgestüt

(Redefin) Es ist das größte internationale Pferdesportereignis in Mecklenburg-Vorpommern. Vom 9. bis 11. Mai ist das Landgestüt Schauplatz des Pferdefestivals Redefin. Drei Tage lang geht es um Springsport mit dem CSI auf dem Paradeplatz vor dem Portal des Reithauses und um feinste Dressur im Park des Landstallmeisterhauses. Dazu lädt eine große Ausstellung zum Bummeln und Schlemmen ein, zur gemütlichen Pause im Strandkorb am Abreiteplatz oder zur Show unter farbigem Flutlicht am Freitag- und Samstagabend.

Großer Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken für Holger Wulschner

16.02.2014 20:08

Großer Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken für Holger Wulschner

(Neumünster) Zum zweiten Mal nach 2010 hat der Springreiter Holger Wulschner (Groß Viegeln) die Top-Prüfung der VR Classics in Neumünster gewonnen – den mit 40.000 Euro dotierten Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. „Mächtig geschwitzt habe ich, das war anstrengender als beim ersten Mal,“ ließ Wulschner wissen. Das erste Mal datiert aus dem Jahr 2010 und da gelang der Triumph mit Cefalo und ganz ohne Stechen, diesmal sorgte die Hannoveraner Stute Fine Lady für eine 31,68 Sekunden schnelle und fehlerfreie Runde.

Helen Langehanenberg siegt mit persönlicher Bestleistung bei den VR Classics

16.02.2014 17:45

Helen Langehanenberg siegt mit persönlicher Bestleistung bei den VR Classics

(Neumünster) Sie ist Titelverteidigerin im Reem Acra FEI World Cup Finale und bei den VR Classics und sie strahlte förmlich vor Freude – Helen Langehanenberg aus Billerbeck gewann mit 90,37 Prozent die Grand Prix Kür, präsentiert von der VR Bank Neumünster und der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Persönliche Bestleistung für die Weltcup-Queen und den 14 Jahre alten Donnerhall-Sohn Damon Hill NRW.

„Zeigt her Eure Pferde“ – Mercedes-Benz-Cup für Tim Rieskamp-Goedeking

15.02.2014 22:50

„Zeigt her Eure Pferde“ – Mercedes-Benz-Cup für Tim Rieskamp-Goedeking

(Neumünster) „Ich finde sie ist ein gutes Pferd und war der Meinung, dass wir das mal allen zeigen,“ scherzte der Sieger des Mercedes-Benz-Cup von Süverkrüp + Ahrendt, Tim Rieskamp-Goedeking  aus Steinhagen. „Sie“ ist Quapitola de Beaufort, zehn Jahre alt und das Siegerpferd dieser Weltranglistenprüfung bei den VR Classics. Der Deutsche Berufsreiter-Champion gewann also mit dem Pferd eines ehemaligen Siegers in Neumünster, Lutz Goessing gewann 1973 den Großen Preis in der Holstenhalle. Keine Frage, dass dem Pferdebesitzer dieser Auftritt rundum gut gefiel…

Helen Langehanenberg macht weiter, wo sie 2013 in Neumünster aufgehört hat

15.02.2014 21:58

Helen Langehanenberg macht weiter, wo sie 2013 in Neumünster aufgehört hat

(Neumünster) Deutschlands derzeitige Nummer eins im Dressursattel hatte richtig Spaß mit dem Westfalen-Hengst Damon Hill NRW: „Es war einfach toll!“ Dort wo sie im Februar 2013 beim Reem Acra FEI World Cup in den Holstenhallen aufgehört hat, knüpfte die Weltcupsiegerin nahtlos wieder an -  ganz vorn. Mit 84,30 Prozent gewann die zierliche blonde Reiterin aus Billerbeck den Grand Prix de Dressage, Preis der Madeleine Winter-Schulze, und damit die Qualifikation zur Weltcup-Kür am Sonntag, dem Preis der VR Bank Neumünster und der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

Viva Italia bei den VR Classics

15.02.2014 08:44

Viva Italia bei den VR Classics

(Neumünster) Der Sieger im internationalen Eröffnungsspringen der VR Classics in Neumünster kommt aus Italien und erlebte eine Premiere. „Ein geglückter Einstand,“ findet der Nationenpreisreiter Natale Chiaudani. Obwohl er 53 Jahre alt ist und bereits seit Jahrzehnten im internationalen Sport zuhause, war Chiaudani noch nie in Neumünster. „Aber ich weiß, dass es ein berühmtes Turnier ist,“ so der Springreiter, der mit dem französischen Wallach Milos du Plain 55 Mitbewerber hinter sich ließ. Vor zwei Jahren habe er eine Einladung erhalten, aber terminlich wollte es nicht klappen. Chiaudani: „Das ist schon eine tolle Atmosphäre hier.“

Spanischer Gast im Grand Prix vorn in Neumünster

14.02.2014 21:45

(Neumünster) Der Spanier Borja Carrascosa Martinez hat in den Holstenhallen bei den VR Classics den Grand Prix gewonnen. Martinez der in Hagen a.T.W. nahe Osnabrück lebt, gewann den Preis der Zech Immobilien mit 71,32 Prozent vor der Mannschafts-Europameisterin Dressur, Fabienne Lütkemeier aus Paderborn mit Qui Vincit Dynamis (71,26). Beste Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein war Alexandra Bimschas (Schenefeld) mit dem Hengst Dick Tracy. Und das ist wichtig für den Titel im Championat der Pferdestadt Neumünster, denn das wird eigens für die „Nordlichter“ in der Dressur im Grand Prix und im Grand Prix Special ausgetragen. Landesmeister Nuno Palma E Santos – Portugiese mit Wohnsitz in Hamburg – ist mit Rose Response der zweitbeste norddeutsche Reiter.

Schwedische Frauenpower beim Indoor-Eventing der VR Classics

14.02.2014 01:00

(Neumünster) Die Siegerin des Indoor-Eventings bei den VR Classics kennt man im Pferdeland zwischen den Meeren gut: Malin Petersen ist in Schweden geboren und seit Jahren in Wees bei Flensburg zuhause. Mit dem elf Jahre alten Killags Royal Dancer fegte die Wahl-Holsteinerin an allen Kollegen vorbei und gewann in 69,38 Sekunden die Zeitspringprüfung über Naturhindernisse, die in jedem Jahr vom Verein zur Förderung des Vielseitigkeitsreitens präsentiert wird.