Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Kommen, sehen, siegen - Michael Jung gewinnt Qualifikation zur BEMER Riders Tour

29.04.2019

(Hagen a.T.W.) Der weltweit erfolgreichste Vielseitigkeitsreiter, Michael Jung aus Horb hat die BEMER Riders Tour erobert - in der Qualifikation zur ersten Wertungsprüfung der Saison 2019 gewann der 36-jährige mit fischerChelsea im Stechen den Preis der LVM Versicherung. Da zog auch Julien Epaillard aus Frankreich respektvoll “den Hut”. Epaillard wurde hinter Jung Zweiter, auf den dritten Rang sprang der erst 18 Jahre alte Max Haunhorst aus Hagen a.T.W., einer der besten deutschen Nachwuchsreiter.

Paul Schockemöhle erfreut

Diese Qualifikation war ein reell schweres Springen wie wir es zu Beginn der grünen Saison auch sehen wollen”, fasste Paul Schockemöhle, Chef der BEMER Riders Tour seine Eindrücke zusammen. Geradezu gefreut hat sich Schockemöhle über den Sieg von Jung: “Er ist als Vielseitigkeitsreiter ohnehin eine Klasse für sich, hat aber in den vergangenen Wochen im Springen soviel gewonnen - das ist einer der besten Reiter der Welt”. Gefreut hat den Riders Tour-Chef indes auch der Auftritt von Max Haunhorst: “Max ist als Junior ja schon sehr erfolgreich, aber es ist ja auch unser Anspruch, den guten jungen Leuten mit der BEMER Riders Tour eine Plattform zu geben. Und diese Prüfung hat gezeigt, dass wir diesem Anspruch auch gerecht werden.”

Jung auch mit fischerChelsea in der Wertungsprüfung

Michael Jung und seine elf Jahre alte Westfalenstute fischerChelsea hatten das Stechen in 36,79 Sekunden und ohne Fehler “erledigt” und das sah sehr souverän aus. Fast eine Sekunde länger benötigte der französische Nationenpreisreiter Julien Epaillard mit der Hannoveraner Stute Quincy Lady. Insgesamt 23 Paare von 59 Startern schafften den Sprung ins Stechen. “Sie ist sehr schnell, sehr gut drauf und frisch”, freute sich Jung über seine Nr.1 im Springstall. In der Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour am Sonntag - Großer Preis der Deutschen Kreditbank AG ab 14.30 Uhr - wird die westfälische Stute erneut an den Start gehen. “Sie ist am Donnerstag in einer Prüfung gegangen, dann heute und ich glaube, die ist so fit, dass sie das gut machen kann”, ist sich Jung sicher.

Die erste Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour findet am Sonntag ab 14.30 Uhr statt und ist live bei ClipMyHorse.tv zu sehen.


Ergebnis 11 Preis der LVM Versicherung - CSI4* Table A 1.50m Quali. z BEMER Riders Tour-Wertung

1) Michael Jung (Horb), fischerChelsea 0/ 0/36.79,

2) Julien Epaillard (Frankreich), Quincy Lady 0/ 0/37.57,

3) Max Haunhorst (Hagen a.T.W.), Chaccara 0/ 0/37.63,

4) Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof's Dante 0/ 0/37.79,

5) Christophe Vanderhasselt (Belgien), Identity Vitseroel 0/ 0/38.31,

6) Irma Karlsson (Schweden), Chacconu 0/ 0/39.50,


BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de,

Bei Facebook: @bemerriderstour,

Bei Youtube: BEMERRidersTour

Bei Twitter: BEMERRidersTour

Bei Instagram: bemer_riderstour

Am leichtesten finden Sie die BEMER Riders Tour unter dem HashTag #bemerriderstour.

PST Marketing