Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Pferdefestival Redefin - Bühne für die Reiterinnen und Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern

01.05.2019

Redefin – Mecklenburg-Vorpommerns Reiterinnen und Reiter stehen beim Pferdefestival Redefin vom 24. - 26. Mai besonders im Blickpunkt - schließlich sind die “Lokalmatadoren” und vertreten die Farben des Gastgeberlandes im internationalen Sportgeschehen. So fair das Publikum auch ist, die ganz großen Sympathien gelten stets den Landsleuten. Die besten fünf Springreiter (Leistungsklasse 1) sind für das Pferdefestival Redefin praktisch “gesetzt”, dürfen als starten: z.B. Holger Wulschner (Passin), André Thieme (Plau a.S), Thomas Kleis (Wendorf), Benjamin Wulschner und Heiko Schmidt (Neu-Benthen). Aber auch ein Jungtalent wie Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) ist gern gesehener Gast beim Pferdefestival.

Etappe der BEMER Riders Tour

Zusätzliche Relevanz bekommt das internationale Get-Together auf dem Landgestüt Redefin durch die Einbindung in die BEMER Riders Tour. Redefins Turnier ist die zweite Etappe der sechs Stationen umfassenden Serie und darüber freut sich auch der kraft Amtes für das Landgestüt Redefin zuständige Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern: “Dass das CSI in Redefin nun eine Etappe der Riders Tour ist, wird hoffentlich dazu führen, dass noch hochkarätigere Reiter nach Redefin kommen werden und damit die Veranstaltung sportlich noch mehr aufgewertet wird. Für das Landgestüt bietet das Pferdefestival eine einmalige Chance, Pferdezucht und internationalen Pferdesport auf dem traditionsreichen Gelände des Landgestüts zu vereinen. Internationale Teilnehmer und die weitreichende mediale Aufmerksamkeit erhöhen den Bekanntheitsgrad des Landgestüts. Insbesondere junge Pferdesportler können ihre Vorbilder hautnah erleben und ziehen daraus Motivation für das eigene Vorankommen.”

Tolles Dressurangebot

Gewicht hat das Pferdefestival Redefin auch durch die Dressur. Das Turnier ist eine von nur zwölf Stationen bundesweit für den NÜRNBERGER BURG-POKAL, die Serie für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde. Dank des Programms, zu dem auch die Qualifikationen zu den Bundeschampionaten und die großen klassischen Prüfungen Grand Prix und Grand Prix Special zählen, ist das Pferdefestival Redefin begehrt bei den Dressurassen in und außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns.

Dabei sein?

Der Eintritt zum Pferdefestival Redefin ist frei. Nur wer auf der überdachten Tribüne am Springplatz sitzen möchte, benötigt Tickets, die am Freitag 10 Euro und am Samstag und Sonntag jeweils 15 Euro kosten - eine schöne Osterüberraschung für Springsportfans. Vorverkauf unter der Telefonnr. 05492-808 251 oder per e-mail an tickets@schockemoehle.de.

Informationen zum Pferdefestival Redefin 2019, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im Internet unter: www.pst-marketing.de. Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #PferdefestivalRedefin .

PST Marketing